Visarte.Wallis

Berufsverband visuell schaffender Künstlerinnen und Künstler

Gleitschirmexpo

Ein Erlebnis zum Abheben!
In der Vollmondnacht vom 27. Dezember 2023 gleiten Gleitschirmpiloten in individuell von Künstler:innen gestalteten Overalls mit einer Lichtinstallation von Kühboden nach Fiesch.

Die Overalls und mitgeführten Kunstwerke werden im Anschluss bei der Flugschule Alexander Furrer in Fiesch ausgestellt und können erworben werden.

Datum: 27. Dezember 2023
Treffpunkt: Flugschule Alexander Furrer, Fiesch
Veranstaltungbeginn: Flug ab 18.30 bis 19.30 Uhr – anschliessend Apéro

Bei unsicheren Wetterbedingungen wird der Anlass auf den 28. bzw. 29.
Dezember verschoben.

Aktuelle Informationen sind am Tag der Veranstaltung auf den Websites www.aletscharena.ch, www.flug-taxi.ch und hier verfügbar.

Joelle Allet, Manuela Brügger, Linda Costales, Andrea Ebener, Cornelia Egli, Elisabeth Fux Mattig, Renato Jordan, Raphael Wernli, Helga Zumstein

Einladung PDF

Regionale Wallis

Regionale

Ausstellung: 11. November bis 03. Dezember 2023

Vernissage:
Galerie zur Matze Samstag, 11. November 2023, 18.00 Uhr
Galerie zur Schützenlaube Sonntag, 12. November 2023, 11.00 Uhr

In der Galerie zur Matze in Brig
Manuela Brügger, Cornelia Egli, Elisabeth Fux Mattig, Bernd Kniel, Coline Ladetto, Aurèle Oggier, Eva Maria Pfaffen, Pinaki, Rittiner & Gomez, Carlo Schmidt, Philip Spiegel, Valeria Triulzi, Vincent Weber, Wilhelm Wenger, Nicolas Witschi, Jonas Wyssen,Isabelle Zeltner, Liliane Zumkemi

In der Galerie zur Schützenlaube im Visp
Isabelle Benvenuti, Denise Eyer-Oggier, Andreas Henzen, Nikolaus Loretan, Janos Németh, Monica Perez Albela, Adelheid Sandhof, Jasha Schmidt, Stéphane Sommer, Stephanie Zgraggen, Eliane Zinner, Pierre Zufferey

Kunstverein Oberwallis

Einladungskarte PDF

unSICHTBAR

Unsichtbar

unSICHTBAR, Tulpen am Hangar

Einladung
zur fröhlichen Tulpenpflanzaktion auf dem doppelten Hangar-Dach in Turtmann.

Am 14. Oktober 2023 von 9 00 – 17 00 Uhr

Es ist ein Kommen und Gehen, allen Helfern wird ein Raclette spendiert.
Bitte eigene Pflanzwerkzeuge mitbringen.

«unSICHTBAR» thematisiert die Sichtbarmachung im Allgemeinen und das der Walliser Künstler*innen im Spezifischen. In einer fröhlichen Aktion im Herbst dieses Jahres werden auf dem Dach des doppelten Hangars in Turtmann Tulpenzwiebeln gepflanzt. Zu der Aktion werden die Walliser Künstler*innen und die Bewohner der Region Turtmann eingeladen.

Es handelt sich um ein weiteres da-là Projekt in unserem Jubiläumsjahr. Es thematisiert die Sichtbarmachung im Allgemeinen und das der Visarte Wallis Künstler*innen im Besonderen.
Am 14. Oktober werden wir gemeinsam das Dach des Hangars mit 40’000 Tulpenzwiebeln bepflanzen. Im Frühling, wenn die Tulpen blühen, wird das ehemalige Militärflugzeugversteck von Weitem sichtbar und ein Anziehungspunkt für Besucher.
In dieser Kunstaktion ist ein kulturelles Teilhabeprojekt angesiedelt. Das Projekt unSICHTBAR. Es bietet interessierten Laien die Möglichkeit, zusammen mit Künstler*innen gemeinsam einen künstlerischen Schaffensprozess auf Augenhöhe umzusetzen. Gemeinsam mit Manuela Brügger und Elisabeth Fux Mattig wird während Workshops ein Kunstprojekt ausgearbeitet, entwickelt und realisiert, mit allem, was dazu gehört.

Vernissage:
Am 8. Mai 2024 findet (hoffentlich bei Blütenpracht) eine Vernissage auf den Hangars statt.

Kindern Kunst erklären

Kinder erklären Kunst mit all ihrer Spontanität, ihrer Fantasie, Imagination und Intuition … frisch von der Leber weg … und die Künstler*innen staunen.

Kindern Kunst erklären

Die Kunst erfährt oft nicht die Aufmerksamkeit, die sie verdient, ähnlich dem Unkraut am Wegrand, das ein
Schattendasein führt.
Mit „Kinder erklären Kunst“ wollen wir Passanten zeigen, dass Kunst auch ausserhalb Galerien stattfindet.

Statt Werke von professionell anerkannten Künstler/innen in einer klassischen Galerie zu zeigen, sollen sie in
Form von tragbarer Kunst von Kindern der Schule Bratsch am 5. Oktober 2023 vom Thel/Leuk am Kreuzweg
entlang hinunter bis zur Satellitenstation in Brentjong getragen werden.

Kinder erklären Kunst

Die Schulkinder der Schule Bratsch erläutern an jeder Station ihre Sicht auf je ein Kunstwerk.

Blockchain Art

Blockchain

Über Sinn und Unsinn von Kunst in der Blockchain

Ende Juni findet die Veranstaltung «Über Sinn und Unsinn von Kunst in der Blockchain» im Kuppelpavillon der Satellitenbodenstation in Leuk statt. Die Veranstaltung wird Werke von Visarte Künstler*innen präsentieren und einen Disput zwischen Blockchain-Kritikern und -Befürwortern anbieten. Es wird auch eine Live-Performance und Ausstellung von Blockchain Kunst geben.

Datum: 24. Juni 2023
Ort: Kuppelpavillon der Satellitenbodenstation in Leuk

Ein paar Einblicke in die Veranstaltung.

Under Construction XXL 2023

Under Construction XXL ist ein einmaliges Kunstprojekt über das ganze Wochenende vom 16./17. September.

Mit freundlicher Unterstützung der Dienstelle für Nationalstrassenbau und in Zusammenarbeit mit Visarte Valais entsteht auf dem nicht eröffneten Autobahnteilstück Grosseya bei Visp eine Ausstellung, die zum Mitmachen, Staunen, Nachdenken und Verweilen einlädt.

 

Programm und Wegbeschreibung: Hier klicken

Programm
Samstag

11h Performance von Chantale Heimo: paysage capillaire
17h Alphornquartett Hüäru Güät
19h Treffpunkt um 7 Wir stossen auf unseren Kunstevent an.
Mit der Band Sound Lounge von Weina Venetz.

Alle, die dazu Lust haben sind dazu eingeladen eine Kreide in die Hand zunehmen und mithelfen, eine Ausstellung aus Strassenkreidenbildern aufzubauen.

Helga Zumstein kann man beim grossflächigen Arbeiten vor Ort über die Schultern schauen.

Sabina Kaeser geht mit Ameisen auf Reisen. Ausgerüstet mit Schablone, Mehl, Wasser und einem Sieb ist sie unterwegs auf dem Autobahngelände.

Der FAHRENDE FLUGHUND, eine mobile Skulptur von Maya Graber, kann auf dem Autobahngelände herumgeschoben werden.

Valeria Triulzi lanciert eine Nähaktion – Performance. Vor Ort werde lose Glozzjini sortiert und geordnet, um anschliessend durch die Nähmaschine zu rattern. Die Besucher können Teil der Nähaktion werden.

Leonie von Roten baut mit einheimischer Erde eine Skulptur auf, die nach Thymian riecht.

Nicoas Witschi holt die Berge direkt auf die Autobahn, Manuela Brügger kommt per Schiff und Herbert Theler propagiert den Treffpunkt Autobahn im XXL Format.

In den beiden Unterführungen werden verschiedene Video- und Lichtinstallationen von Esther Gischig, Adelheid Sandhof, Monica Perez-Albela, Fabian Kuonen, Sabine Burchard, Bernd Kniel, Carlo Schmid und Jasha Schmid zu sehen sein.
Tipp: gegen Abend werden sie immer besser sichtbar.

An den Seitenwänden und auf der Strasse gibt es verschiedenste Arbeiten von vielen einheimischen Künstlerinnen und Künstler zu entdecken. In allen Formaten, vielfältigen Techniken und Inhalten. Cornelia Egli, Raphael Wernli, Elisabeth Fux Mattig, Felix Grundhöfer, Rittiner&Gomez, Gruppe Tandem: – Petra Fankhauser, Nikolaus Loretan, Johannes Loretan, Weina Venetz, Manuel Mengis, Boris Loretan -, Viviane Rombaldi Steppes, Andrea Ebener, Sabine Zaalene, Pedro Rodriquez, Sabine Moulin, Thomas Crausaz, Valeru Buev, Leo Thiakos, Melanie Windl, Pierre Zufferey.

Auf Oma’s Glozzjini wird man treffen, Gleitschirme werden uns dank Linda Costales um die Ohren flattern und die Schafe und Ziegen vom Verein Faunus gehen auf dem Gelände ihrem «daily business» nach.

Kulinarisch werden wir von einem jungen Team um share a cake umsorgt. Sie bieten Raclette und Getränke an.

Wegbeschreibung

Der A9 Kunstevent findet vom Samstagmorgen 16. Sept. von 8.00 Uhr durchgehend bis am Sonntagabend 17. Sept. 20.00 Uhr statt. Genügend Parkplätze sind vorhanden.
Verschiebedatum: vom Samstag 23. Sept. bis Sonntag 24.Sept.

Ort: A9 Kunstbauten Grosseya, Visp West (zwischen der Kläranlage Visp West, der Grünsammelstelle Domig und der SBB Linie)

20minütiger Spaziergang von Bahnhof Visp

Der Veloweg von Visp Richtung Raron führt durch das Gelände hindurch.

Anfahrt per Auto von Brig her: Visp West / 2. Kreisel / Ausfahrt: ARA / Beschilderung folgen, genügend Parkplätze vorhanden.

GPS Koordinaten: 46.3021580, 7.8585180

Einladung als PDF | Programm als PDF | Wegbeschreibung als PDF

Unterstützt von: Ernst Göhner Stiftung | Loterie Romande | Kultur Wallis